Nachrichten und Analysen zu Partizipation, Bürgerbeteiligung, Demokratie

Das Berlin Institut für Partizipation

Das Berlin Institut für Partizipation ist politisch unabhängig und engagiert sich für die partizipative Weiterentwicklung unserer demokratischen Gesellschaft. Es vertritt einen umfassenden Partizipationsbegriff, der neben unterschiedlichen Formen der Bürgerbeteiligung auch Formen direkter Demokratie, eine moderne Ausgestaltung der repräsentativen Willensbildung und eine Belebung der politischen Alltagskultur umfasst. [Weiterlesen...]

  • Mit dem DIPAS (Digitales Partizipationssystem) navigator können die Bürger*innen Hamburgs sich umfassend über digitale Beteiligungsmöglichkeiten informieren. [...]
  • Am Dienstag (22.11) und Mittwoch (23.11) fand zum dritten mal der D³ Kongress statt. Auch dieses mal unter dem Motto „Die digitale Transformation verändert alles. Auch die Demokratie". [...]
  • In der niedersächsischen Landeshauptstadt Hannover soll die 1959 erbaute Dornröschenbrücke neu errichtet werden. In einem innovativen Bürgerbeteiligungsformat wurden 2021 die Bürger*innen der Stadt an der Ausgestaltung der neuen Brücke und der Umleitung während der Bauzeit beteiligt. [...]
  • Mehr als 14 Millionen Menschen haben bei der letzten Bundestagswahl nicht gewählt. Im Interesse aller Demokraten muss eine Aktivierung der Wähler*innen Ziel aller Parteien werden. Wie können Bürgerhaushalte die Wahlbeteiligung in Deutschland erhöhen? [...]

Aktuelles

Praxis

Theorie

Partizipation ist vor allem eine Frage der Haltung. Doch damit Beteiligung wirklich gelingt und nachhaltige Wirkung entfaltet, braucht es viele Kompetenzen. Das Berlin Institut für Partizipation bietet ein modulares Fortbildungskonzept für Kommunen und andere Träger der Beteiligung an, das individuell an die jeweiligen Anforderungen und Schwerpunkte angepasst werden kann. Mehr dazu erfahren Sie hier.